Herzlich willkommen auf der Seite von Andreas Trautwein


Andreas Trautwein ist seit 1999  freischaffender Künstler und
lebt und arbeitet in  Sankt Augustin-Hangelar.
In seinem Atelier leitet er Malkurse und arbeitet an Kunstwerken aller Art (>Arbeiten).
 
Aktuelles:

25.09.2016
SONNTAGSMATINEE 
im ARTfüm- Ausstellungsraum Parfümerie RÜDELL
(Verwaltungsgebäude) Westerwaldstraße 7, 53757 Sankt Augustin-Hangelar






24.04.2016
Piano - Battle im ARTfüm - Ausstellungsraum
Parfümerie RÜDELL
(Verwaltungsgebäude)
Westerwaldstraße 7, 53757 Sankt Augustin-Hangelar






Herzlich willkommen!

 
1.02.2016
"LUDWIG" als Titelbild von BONNJOUR Februar 2016


3.09. - 13. 11. 2015
 



18.06 - 21.08.2015

21.04. - 02.07.2014

Galerie der Volksbank Weinheim eG

Ausstellung

Andreas Trautwein

"Fragmente"
Naturausschnittbilder (1999-2015)

Eröffnung: am Dinstag, 21 April 2015, 19:00 Uhr.
Einführende Worte: Berthold Toezke, Schauspieler
Die Ausstellung ist während der Bankzeiten geöffnet.

Adresse:
Bismarkstraße 1
69469 Weinheim
Telefon: 06201 85-272

Bilderausstellung "Jahreszeiten",14 März - 15 April, 2015

Liebe Kunsfreunde,

die ART.FAIR steht schon bald wieder vor der Tür, worauf ich mich sehr freue. Die Gallery 21 ist das dritte Mal dabei und zeigt am Stand D08 Arbeiten von Immanuel Birkert, Ivan Gejko, Ashot Khachkalyan, Fabian Hochscheid, Tatyana Ponamareva, Andreas Trautwein.

ART.FAIR, KOELNMESSE, 24. Oktober - 27. Oktober 2014

•VIP Preview: Donnerstag, 23. Oktober 2014 | 14-17 Uhr
•Vernissage: Donnerstag, 23. Oktober 2014 | 17-22 Uhr

5.04.-6.04.2014
Kunstausstellung "Hangelarer Künstler"



Ich bin dabei mit Bilderserie "Porträt"
28.03.-24.05.2014
Ausstellung in "Gallery 21", Lüxemburgerstraße 6, 65185 Wiesbaden




Liebe Kunstfreunde und Freunde der Gallery 21,

DisHarmonie in C-Dur (Concerto für Macht und Kunst)

- so nennt Andreas Trautwein (*1951 Uralsk, Kasachstan) seine Ausstellung, die in Zusammenarbeit mit der Gallery 21 präsentiert wird.

Die Harmonie spielt eine große Rolle in der Kunst, speziell in der Malerei und in der Musik. In Trautweins Ausstellung geht es nicht nur um Harmonie und Disharmonie in der Musik und Kunst, sondern auch um die Macht  und den Einfluss der Kunst. Die ausgestellten Bilder spiegeln die persönlichen Beobachtungen und Überlegungen des Künstlers zum Thema Kunst, Macht, Geld und Kultur wider. Seine Gemälde kennzeichnet eine Mischung aus philosophischer Betrachtung und eigenartigem Humor.

Sie und Ihre Freunde sind herzlich eingeladen!

Vernissage: Freitag, 28. März, 20:00 Uhr

Der Künstler ist persönlich anwesend.

Ich freue mich über Ihren Besuch und eine erfolgreiche Ausstellung!

Mit herzlichen Grüßen

Larissa Klinger

 07.03.-31.03.2014
Ausstellung in Galerie THE ART LOUNGE
Bilderserie. "Bewegungsimpressionen"


 

2.04. - 28.04.2013
Ausstellung in Galerie THE ART LOUNGE
Königswinterer Str. 310, Königswinter-Ittenbach

Ich bin dabei mit Bilderserie "Hahn"





22.02.2013
Bilderserie „Hahn“ in der Bildergalerie zu sehen.

4.09.2012
Mit 10.000 Postkarten für das Beethoven-Festspielhaus werben die BÜRGER FÜR BEETHOVEN.
Motiv der Postkarte ist ein Gemälde des Künstlers Andreas Trautwein, mit dem wir die Karte auf dem Münsterplatz vor dem Beethoven-Denkmal vorgestellt haben. Die Postkarten erhalten sie in unserer Geschäftsstelle und unserem Informationsstand bei den Konzerten des Beethovenfestes in der Beethovenhalle. So berichtete der General-Anzeiger am 4. September 2012 über unsere Aktion: Kampf ums Bonner Festspielhaus Von Lisa Inhoffen BONN. Vereine haben eine Postkartenaktion gestartet und 7000 Unterschriften gesammelt. Am Dienstag kommt es zu einerm Disput in der Sitzung des Stadtrates.
 


In Pose gesetzt: Der Sankt Augustiner Andreas Trautwein spielt vor seinem Kunstwerk auf dem Münsterplatz Beethovens Neunte. Foto: Max Malsch

Jetzt sammelt Bonns größter Sohn schon selbst Geld für das Festspielhaus anlässlich seines 250. Geburtstages 2020: Jedenfalls ist das auf einer großen Leinwand gemalte Bild des Sankt Augustiner Künstlers Andreas Trautwein mit Ludwig van Beethoven als Motiv ein Hingucker. Es zeigt den Komponisten, wie er, soeben von seinem Sockel auf dem Münsterplatz abgestiegen, mit grimmiger Miene und Akkordeonspiel bei den Passanten um Spenden wirbt. Das passt: Am Dienstagabend geht im Bonner Stadtrat das Ringen um das Festspielhaus weiter. Und es dreht sich wieder vor allem ums Geld. Trautwein hatte das Bild am Montag auf Einladung der Bürgerinitiative "Bürger für Beethoven" auf dem Münsterplatz ausgestellt und sorgte damit bei den Passanten für helle Begeisterung. Eine Gruppe junger Chinesen wurde gar nicht müde, den Künstler und sein Werk zu fotografieren. Unterdessen präsentierten Manfred Jung und Stephan Eisel von "Bürger für Beethoven" Postkarten mit dem Kunstwerk Trautweins als Motiv. 10.000 Stück haben sie als Werbeträger für das Festspielhaus anlässlich des am Freitag beginnenden Beethoven-Festivals drucken lassen. Auf die Idee zu diesem Motiv kam Trautwein, als das Festspielhaus zunächst auf Eis gelegt worden war. "Das war vor zwei Jahren. Das hatte mir keine Ruhe gelassen", erinnert sich der 61-Jährige. Während Jung und Eisel fleißig die Karten verteilen, haben sie bereits die Ratssitzung im Kopf. Und sie wissen: Das Festspielhaus wird wieder für hitzige Wortgefechte sorgen. Den notwendigen Zündstoff liefert nicht zuletzt eine vor der Ratssitzung geplante Aktion der Festspielhausfreunde: Sie wollen ab 17.30 Uhr vor dem Ratssaal für einen neuen Konzertsaal werben und OB Jürgen Nimptsch mehr als 7000 Unterschriften überreichen, kündigte Jung an.

3.09.2012 - Bonn, Münsterplatz




26.08.2012 

   Presse und Fototermin
Vorstellung der Postkartenaktion
Beethoven als Straßenmusiker
fürs Festspielhaus
3. September 2012, 11.00
Beethoven-Denkmal Münsterplatz

Die „Bürger für Beethoven" präsentieren gemeinsam mit dem Künstler Andreas Trautwein dessen großformatiges Gemälde "Ludwig" vor dem Beethoven-Denkmal auf dem Münsterplatz. Das Gemälde zeigt, wie der berühmte Komponist den Denkmalsockel verlassen hat und die Passanten als Straßenmusiker um eine Spende bittet. Der Künstler wird die Vorstellung seines Bildes damit bereichern, dass er - wie auf dem Motiv des Bildes - zu Füssen des Denkmals auf dem Akkordeon eine Bearbeitung der "Ode an die Freude" spielen wird. Die "Bürger für Beethoven" stellen das Motiv als Postkarte vor, die in den kommenden Wochen in hoher Auflage als Werbemittel für das Beethoven-Festspielhaus verteilt wird.

Das Bild finden sie zur freien Verwendung (unter Angabe des Namens des Künstlers "Andreas Trautwein c/o Bürger für Beethoven): hier






22.05.2012 
Galerie Pumpwerk Siegburg


Mitgliederausstellung des Kunstvereins für den Rhein Sieg-Kreis 2012 vom 9. Juni bis zum 31. August 2012 Das Thema in diesem Jahr lautet: "WahnSinn".
Ich bin dabei.

03.05.2012
Ausstellungseröffnung in Szentes (Ungarn)
hier:  http://www.szentesinfo.hu/mozaik/2012/5/tra.htm




05.02.-31.03.2012
Ausstellung in "GaLarie Lae", Bonn
Andreas Trautwein Skulpturen
Ludwig Engstler-Barocco Zeichnungen




http://www.leben-ist-freude.de/



07.11.2011
General - Anzeiger
Ein Engel für Hangelar
30 Vorschulkinder des Kindergarten Sankt Anna gestalten tolles Kunstwerk

"Grinsend, aber ein wenig schüchtern setzen die 30 Vorschulkinder des Familienzentrums Sankt Anna um ihr Meisterwerk. Passend zum Thema Der Hangelarer Buchwoche "Engel unterm Himmelzelt" haben die Kinder gemeinsam mit Künstler Andreas Trautwein einen aus 30 Einzelbildern bestehenden Engel gezaubert. Dieser breitet schützend seine Hände über die Gemeinde..."


Das Bild wurde am Sonntag, 6.November, in der katholischen
öffentlichen Bücherei, von den Kindern präsentiert.



19.07.2011
Kölner Stadt-Anzeiger
Blindkauf und andere Abendteuer
AUSSTELLUNG: Zum zehnjärigen Bestehen lockt das Pumpwerk mit einer unkuratierten Schau.

Zitate:
von Ralf Johnen

16 -26.07.2011
Mitglieder-Ausstellung des Kunstvereins Rhein-Sieg

Unter dem Namen
"ALL inclusive..."
feiert der Kunstverein Rhein-Sieg das 10-jährige Jubiläum des PUMPWERKS. Mein Gemälde "LUDWIG" wird hier zu sehen sein.
http://www.kunstverein-rhein-sieg.de



25.06 - 02.07.2011
Wirklichkeitstest


Ich habe mein Bild "LUDWIG" auf  "Wirklichkeit" getestet. Besucht die Homepage der Performance-Reihe des THEATER BONN / fringe ensemble, einzusehen sind interessante Berichte über die Aktionen, Fotos/Videos und unter DOKUMENTATION auch mein Bild:
http://www.wirklichkeitstest.de


3 - 5. 06. 2011
Kulturtage in Szentes (Ungarn)

Ich habe zusammen mit drei anderen Künstlern (Dieter Jentgens, Ralf Kess und Viktor Ostrikov) bei einer Kunstausstellung in Ungarn im Rahmen der Städtepartnerschaft der Stadt Sankt Augustin und Szentes teilgenommen:

Der Wein war gut!


Alles Paprika!


Ich liebe SZENTES!



11. 01. 11
Mein neues Bild:  "LUDWIG"



www.buergerfuerbeethoven.de/
www.stephaneisel.de



3 - 5 | 12 | 10
Ausstellung "Hangelarer Künstler"

Auf der dritten "Hangelarer Künstler"-Ausstellung präsentiere ich wie angekündigt meine Bilderserie "Der Nebel" (zu sehen in der Bildergalerie). Ich habe sie um ein Bild erweitert, was sich jedoch stark von den anderen unterscheidet. Der Nebel ist hier bis nach Italien gewandert.
Der Bezug zu der aktuell kontrovers diskutierten Entscheidung des Kardinals Meisner, dem bekannten und beliebten Hangelarer Theologen/Buchautor Georg Schwikart, den ich einen guten Freund nennen darf, das Recht zum Diakonenamt zu entziehen, war mir sehr wichtig.
Um euch ein Bild von dem Vorfall zu machen, klickt hier (Link zum General-Anzeiger-Artikel).
I
Hier das Bild:



13 - 14 | 11 | 10
Ausstellung "Sankt Augustiner-Künstlergalerie"


- ein russischer Multimilliardär, Roman Abramowitsch
- ein Aktmodel, 33 Millionen Dollar schwer
- ein Mann in Hintergrund, grüßend
- ein Volksmusikinstrument, Russkaja Garmoschka
...


Dieses Mal habe ich mich dazu entschieden, nur ein Bild auszustellen, um einen stärkeren Fokus zu erreichen. Es heißt "Гармошка Абрамовича" (gesprochen Garmoschka Abramowitscha, übersetzt "Das Knopf-Akkordeon Abramowitschs") und thematisiert Einfluss, Macht, Geld, die russiche Politik und mehr. Es war zwei Tage lang auf der Sankt Augustiner Künstlergalerie zu sehen und sogar Resonanz in der Kölner Presse:

"Ein großformatiges Gemälde mit sozialkritischem Einschlag hat Andreas Trautwein aus Sankt Augustin eingereicht. Es zeigt das Beethovendenkmal auf dem Bonner Münsterplatz. Allerdings hat der berühmteste Sohn der Stadt seinen Platz auf dem Sockel verlassen, um Passanten um Geld anzuhauen. Eine Anspielung, so der Künstler, auf die Sparmaßnahmen, welche die Kulturlandschaft der Bundesstadt massiv bedrohen, und zugleich ein Statement, das angesichts der Ratsbeschlüsse aus der vergangenen Woche erschreckend aktuell ist."      

Zitate und Anspielungen

Macht, Geld, Einfluss und Sex. Das sind die Begriffe, die der Hangelarer Maler Andreas Trautwein mit dem Protagonisten seines Gemäldes assoziiert: Im Vordergrund musiziert mit schelmischem Gesichtsausdruck der russische Oligarch Roman Abramowitsch. Bei seinen Aktivitäten wird er von Wladimir Putin beobachtet. Dieser taucht als Bild im Bild nur in einer gepixelten Variante auf. Zwischen den beiden ist ein gemaltes Zitat zu sehen: eine neobarocke Dame, die Lucian Freud auf Leinwand verewigt hat. Dieses Werk soll Abramowitsch für 33 Millionen Euro erstanden haben. Ebenfalls zu sehen ist der Eiserne Vorhang, der zur Seite geschoben wurde – wodurch das Treiben erst möglich wurde. Kreativer Höhepunkt der elften Augustiner Künstlergalerie. (rjo) REPRO: RJO

- Kölner Stadt-Anzeiger, 15.11.10




06 | 03  -  15 | 03 | 09
Ancien Musee de Peinture, Place de Verdun, Grenoble
Ausstellung  "Images de la femme"






______________________________________________________________________________________





_______________________________________________________________________________________

Sie sind der . Besucher!

"Neue Bilderserie: Der Nebel"
Ein Paar neue Bilder meiner aktuellen Serie "Der Nebel" sind nun in der Bildergalerie hochgeladen. Die Inspiration stammt von einem Nordsee-Besuch im letzten Jahr. Der starke Nebel, der an einem Tag die Weitsicht am Strand unmöglich machte und mich beim Spazierengehen völlig einhüllte, fasziniert mich noch heute, weshalb bestimmt auch noch weitere Bilder folgen werden.
Einige Werke werden vom 3. - 5. Dezember im Rahmen der "Hangelarer Künstler"-Ausstellung zu sehen sein.

Um zur Bildergalerie zu gelangen, klicken Sie hier.

29
| 05 | 10
"Ohne Titel - Eine Ausstellung im Kameha Grand Hotel in Bonn"





05
| 03 | 10 
MÄRZ- APRIL- Mai / 2010
 Restaurant "Die Glocke"
( Kölnstraße 170, 53757 Sankt Augustin-Hangelar ) präsentiert Blitzzeichnungen von Andreas Trautwein




30
| 11 | 09  -  13 | 01 | 10
Stadtbücherei Sankt Augustin
Ausstellung "ZWIEGESPRÄCH"
Tatjana Samoilova -
Frankreich, Grenoble
Andreas Trautwein -
Deutschland, Sankt Augustin